Wird jemals jemand fragen?

Ralf Neumann berichtete im Instagram-Talk „Highlige Stätte“ am 8. Dezember von der Community polylux auf dem Datzeberg, einem Plattenbaugebiet in Neubrandenburg. Mit einem liebevollen und realistischen Blick erzählt er von seinen Nachbarinnen und Freunden dort.

Bei „Highlige Stätte“ stehen nicht Personen, sondern Orte im Spotlight. Getreu dem biblischen Motto „Fürwahr, Gott ist an dieser Stätte, und ich wusste es nicht!“ (Gen 28,16) erzählen Menschen von Geschichten des Aufbruchs, die Gott an ihrem Ort schreibt.

Hier könnt ihr das Instagram Live mit Johanna Kalinna und Ralf Neumann ansehen.

Zum Instagram Live bei @hallo_midi

Ralf beschreibt, wie der polylux e.V. sich kulturell und spirituell für die Nachbarschaft einsetzt, zum Beispiel durch Chorprojekte, eine Flüchtlingsinitiative oder Videoaktionen zur Bibel. Der Verein versteht sich als alternativen Ausdruck von Kirche. polylux wollte als Gemeinschaft zunächst einfach vor Ort sein, ohne Konzept. Und dabei keine Fragen beantworten, die niemand gestellt hat, sondern sich stattdessen für das Wohl des Viertels einsetzen.

polylux und Ralf bewegt die Frage: „Wird jemals jemand fragen?“. Dahinter steht die Überzeugung, ihre Arbeit nicht direkt als evangelistische Arbeit zu verstehen, sondern indirekt auf Gottes Wirken im Stadtteil zu vertrauen. Gott selbst steht für die gute Botschaft auf dem Datzeberg.

„Wird jemals jemand fragen?“ heißt für Ralf: Wird uns jemals jemand nach der Motivation und Überzeugung fragen, die unserem Engagement zugrunde liegt? polylux geht es nicht darum, eine Botschaft zu platzieren, sondern danach zu fragen, wie sich das Evangelium im Stadtteil zeigt.

Wie ist es, religiös in einem areligiösen Kontext unterwegs zu sein? Wie reagiert das Viertel und die Menschen darin auf die Community? Die Grundhaltung, die in der Theorie Missio Dei genannt wird, ist im Instagram Live mit Ralf spürbar.

In jeder Folge „Highlige Stätte“ bringt der Gast oder die Gästin eine Highlige Frage mit.

Mehr über die Arbeit vom polylux e.V. erfahrt ihr auf der Webseite des Vereins.

Video von Youtube laden?
Youtube erfährt dadurch über Deinen Besuch auf dieser Seite.
Sammelaktion für die Arbeit auf dem Datzeberg #anschub22

Eine neue Folge „Highlige Stätte“ gibt es am Mittwoch, den 12. Januar 2022 um 18 Uhr im Instagram Live auf dem Account @hallo_midi.

Veränderung in der Kirche ist möglich und sie kann vom Ort inspiriert werden. Aus dieser Grundidee heraus haben midi und die Erprobungsräume der Evangelischen Kirche im Rheinland ihr gemeinsames Talkformat „Highlige Stätte“ auf Instagram gestartet. Durch Fragen nach Mut machenden Geschichten von relevanter und kontextueller Theologie wollen sie dazu einladen, Kirche vielfältig zu gestalten.