25. September 2024

Triggerpunkte – Diakonie und Kirche in der Konfliktarena

Fachtagung des Bundesverbandes der Evangelischen Stadtmissionen in Deutschland e. V. in Kooperation mit midi

In den vergangenen Jahren hat die gefühlte und medial vermittelte Spaltung der Gesellschaft zugenommen. In Form von „Triggerpunkten“ werden widerstreitende Überzeugungen und Haltungen zu Konfliktarenen, innerhalb derer anscheinend unversöhnliche Gegensätze überdurchschnittlich Aufmerksamkeit erhalten. Neben politischen Triggerpunkten wie bspw. der Frage nach dem Umgang mit Geflüchteten, Waffenlieferungen oder der Vereinbarkeit von AfD- und Kirchenmitgliedschaft, sind es auch gesellschaftliche Themen wie Gendern oder Impfverpflichtungen.

Auch diakonische Arbeit findet sich in diesen Arenen wieder. Zum einen nimmt sie selbst klare Position bei einzelnen Triggerpunkten ein, zum anderen ist sie selbst Ort der Austragung und des Streits. Besonders wenn der Diskurs unter Mitarbeiter:innen oder auch Klient:innen unversöhnlich wird, kann dies die Erfüllung des diakonischen Auftrages nachhaltig beeinträchtigen.

Deshalb möchten der BVSM e. V. und midi mit dieser Tagung

  • die Gefahr von Trigger-Diskursen aufschlüsseln und wissenschaftlich einordnen,
  • Konfliktpotentiale mit diakonischen Werten ins Gespräch bringen,
  • in Workshops Praxisbeispiele anbieten, wie in Diakonie und anderen Einrichtungen mit solchen Herausforderungen konstruktiv umgegangen werden kann.

Einführen wird dazu der Soziologe Daniel Hörsch. Er stellt den Teilnehmenden seine wissenschaftliche Analyse und Expertise im Anschluss an die Erkenntnisse von Steffen Mau u. a. („Triggerpunkte – Konsens und Konflikt in der Gegenwartsgesellschaft“, Berlin 2023) vor und führt in die Diskussion ein.

Fortgesetzt wird die Tagung mit Workshops zu einzelnen „Triggerpunkten“ bzw. zum konkreten Umgang mit diesen Konfliktthemen in diakonischen Unternehmen.

Zum Abschluss wird der Präsident der Diakonie Deutschland Rüdiger Schuch dazu sprechen, wie das Gemeinsame in der Diakonie gestärkt bzw. (zurück-) gewonnen werden kann und welche Rolle Diakonie in den Konflikt-Arenen spielt.

Zielgruppe

Führungskräfte in der Diakonie insb. Personalverantwortliche und Verantwortliche für die interne Kommunikation, Verantwortliche für das Diakonische Profil, Interessierte Führungskräfte aus anderen christlichen Sozialunternehmen

Tagungsort

Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin, Festsaal

Tagungskosten

100 Euro (70 Euro für Mitarbeitende und Mitglieder des BVSM e. V.)

Die Tagung ist eine Kooperation der evangelischen Arbeitsstelle für missionarische Kirchenentwicklung und diakonische Profilbildung midi und dem Bundesverband der evangelischen Stadtmissionen in Deutschland (BVSM e. V.)

Rückfragen zu Organisation und Anmeldung beantwortet Ihnen gerne Kerstin Thorith: kerstin.thorith@mi-di.de

fachtag-bvsm_programm-20240925.pdf pdf, 79.61 KB

Zeit
25. September von 10 – 15:30 Uhr
Ort
Berliner Stadtmission, Lehrter Straße 68, 10557 Berlin