Kraftquellen

Kraftquellen – Diakonische Erfahrungen im Licht der Bibel

heißt die neue Publikationsreihe von midi zur Unterstützung der theologischen Fortbildungsarbeit in den diakonischen Werken, Verbänden, Einrichtungen und Unternehmen sowie den diakonischen Fortbildungsträgern und Einrichtungen der evangelischen Erwachsenenbildung.

Sie will damit nicht nur die diakonische Profilbildung fördern, sondern vor allem die Deutung und Wertschätzung der individuellen diakonischen Leistung der einzelnen Mitarbeitenden.

Jedes Jahr wird ein Fortbildungstag entwickelt, der eine diakonische Grunderfahrung in die Kommunikation mit einem entsprechenden biblischen Text bringt. Damit richtet sich die Reihe an alle, die für die theologischen, existentiellen und diakonischen Fortbildungen Verantwortung tragen oder sie durchführen.

Sie ist ökumenisch anschlussfähig und kann deshalb auch von anderen christlichen Sozialunternehmen bzw. deren Fortbildungseinrichtungen verwendet werden. Der spezifische Ansatz der Reihe ist, dass sie bei einer konkreten diakonischen Erfahrung von Mitarbeitenden ansetzt und sie dann mit einem passenden Bibeltext in Verbindung setzt.

Ziel ist es, dass Mitarbeitende neue Perspektiven auf ihr eigenes Handeln und Erleben gewinnen und in ihrer Person und Arbeit geistlich gestärkt werden. Dabei sind Mitarbeitende bzw. Teilnehmende, die den christlichen Glauben nicht für sich beanspruchen, explizit mitgedacht und können mit ihren Erfahrungen und Wahrnehmungen die Fortbildung bereichern und für sich selbst Stärkung erfahren.

Wir freuen uns, wenn die „Kraftquellen“ als fester und regelmäßiger Bestand Eingang in die diakonische Fortbildungslandschaft finden. Um die Reihe weiterzuentwickeln, bitten wir Sie, uns Ihre Erfahrungen, Anregungen und auch Kritik zur Verfügung zu stellen unter info@mi-di.de.

Autor*innen der midi Kraftquellen

Tobias Kirchhof ist Pfarrer und seit 2019 Referent für diakonische Profilbildung bei midi. Davor leitete das Referat für Seelsorge & Ethik des Evangelischen Johannesstifts SbR.

Anette Kotnik ist Diplom-Psychologin und Psychologische Psychotherapeutin und hat bis Mitte 2020 die Johannesstift-Akademie in Berlin geleitet. Sie arbeitet selbständig als Supervisorin, Psychotherapeutin und Fortbildnerin.

Niklas Kreppel ist Diakon, Dipl. Sozialarbeiter/Sozialpädagoge (MA) und als Dozent an der Evangelischen Bildungsstätte für Diakonie und Gemeinde in Bielefeld-Bethel tätig.

Helke Ricker ist Pastorin und Referentin für diakonische Profilbildung in der Diakonie in Niedersachsen. Seit 2015 bietet sie Seminare für Mitarbeitende in diakonischen Einrichtungen an.