arrow-down-thick arrow-down arrow-right burger close download email external facebook heart instagram long-arrow-right magnifier marker pause pinterest play-arrow plus print resize-horizontal share snapchat thick-minus thick-plus tiktok twitter upload wrench youtube

Material zur Initiative „Ich brauche Segen“

Die Pandemie bringt viele Menschen an ihre Grenzen. Viele sehnen sich nach Kraft, Ermutigung und Momenten zum Durchatmen. Ein Segen ist so eine Kraftquelle – eine erlebbare Verbindung zwischen Himmel und Erde.

Die ökumenische Initiative „Ich brauche Segen“ möchte in dieser Zeit neue Kraft spenden und mitten im Alltag „Segenstankstellen“ aufstellen. Ein goldfarbener Aufkleber mit dem schlichten Satz „Ich brauche Segen“ führt über einen QR-Code, bzw. die Internetseite www.segen.jetzt auf Segensworte, die gelesen oder als Audio zugesprochen werden können.

So können Sie mitmachen

Jeder Mensch und jede Gemeinde ist aufgerufen, sich an der Initiative zu beteiligen und somit auf ganz einfache Weise den Segen in die eigene Nachbarschaft zu tragen.

Die Aufkleber (Stk. 35 Cent) und Miniplakate (Stk. 8 Cent) gibt es bei den Marburger Medien (s. Bestellen).

Material zum Download

Material für die Öffentlichkeitsarbeit (Social Media, Gemeindebrief, Newsletter, Predigten, Actionbound) stellen wir hier zum Download bereit (s. Download).

Die Initiatoren

Die Idee zu der Initiative hatte die rheinische Landespfarrerin Simone Enthöfer. Hinter „Ich brauche Segen“ stehen über 20 Landeskirchen, Bistümer und freie christliche Werke, unter anderem auch die Evangelische Arbeitsstelle midi.

Preis
1€