arrow-down arrow-right burger close download external facebook instagram magnifier resize-horizontal youtube

Gemeinschaft der Glaubenden gestalten

Nähe und Distanz in neuen Sozialformen

In Zeiten des Umbruchs erweisen sich kleine Gruppen als erstaunlich anpassungsfähig. Menschen bauen Netzwerke auf, starten Kleingruppen, bewirken Veränderungen in Initiativgruppen, kommunizieren in digitalen Communities.

Das Buch diskutiert den Begriff der neuen Sozialformen, um die Grenzen und das Zukunftspotential von Gemeinschaft für eine missionarische, weltoffene und teilhabende Kirche bestimmen zu können.

Beiträge von Ulrike Bittner, Christian Grethlein, Ralph Kunz, Hans-Hermann Pompe, Martin Römer, Anna-Christina Schmidt, Sabine Ulrich, Stephan Zeipelt und Thomas Zippert.

Christian Oelke, Hans-Hermann Pompe (Hg.), Gemeinschaft der Glaubenden gestalten. Nähe und Distanz in neuen Sozialformen. Kirche im Aufbruch Band 27. Leipzig 2019.

Preis
15€